"Fühle die Pferde"
Meine kreative Homepage für Kommunikation und Coaching!

"Fühle die Pferde" Natural Horsemanship

Sensitive Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Die Grundlagen liegen im Horsemanship. Diese Methode beinhaltet die Faktoren zur Entwicklung der Beziehung in Bezug auf Empathie und Pferdeverständnis. Hier ist das Verhalten die Sprache, sowohl vom Pferd als auch vom Menschen! Beim Natural Horsemanship wird auf den Ausdruck der Sprache des Menschen geachtet und daran gearbeitet, diesen harmonisch in Einklang mit der Pferdesprache auszubilden. Diesen Schulungs- und Trainingsansatz vermittle ich als Trainer mit dem Pferdecoaching. Dabei geht es nicht primär um Reiten. Es werden zuerst andere Aspekte der Verständigung trainiert und im Verhalten entwickelt. Das Reiten selbst basiert auf der Beziehung mit dem Pferd am Boden. Mit diesem Ansatz wird es geschult und trainiert. Dieser Prozess beruht auf der Grundidee von "Fühle die Pferde" und in der sensitiven Verhaltensarbeit verankert. Diese entwickelt eine mental und emotional ausgeprägte Bindung zum Pferd in Einklang mit der Körpersprache. Das ermöglicht eine entspannte und gewaltfreie Kommunikation unter Berücksichtigung der Freiwilligkeit des Pferdes. Aber das heißt noch nicht, dass bei den Menschen schon das Verständnis vorhanden ist. Dazu ist das Pferdecoaching da, beim Training die Kommunikation im Horsemanship zu erklären und mit dem Pferd auszubilden.

Methoden: Natural Horsemanship

Mach wenig, dann wird es gut. Sanfte Sprache ist der Schlüssel zum Erfolg. Freies Pferdetraining ist der Beweis dafür, dass Pferde sich frei bewegen wollen. Dabei hören sie auf den Menschen, der ihnen keinen Zwang auferlegt, der sie mit feiner Hand bewegt und ihnen so Vertrauen gibt. Mein Natural Horsemanship ist eine Trainingshilfe bei Pferdeverständigungsproblemen. Es werden nur Methoden eingesetzt, die nicht dem konventionellen Vorgehen den Vorzug geben, sondern sich auf das Empfinden der Bindung in der zwanglosen Beziehung mit dem Pferd konzentrieren. Die Wirkung meines Natural Horsemanship ist ganz besonders geeignet, um frei von Gewalt, die für Pferde absolut schrecklich ist, mit dem Pferd in einer einvernehmlichen Partnerschaft zu arbeiten, zu trainieren und dabei Freude zu haben. Pferdeglück braucht den Einklang in einer druckreduzierten Form der Pferdekommunikation, möglichst ohne das Pferd von sich abzuweisen. Es soll frei und vertrauensvoll mitarbeiten und dem Menschen zuhören, was auch der Mensch tun muss, auf das Pferd zu hören!

Pferdeumgang & Natural Horsemanship

Die Mentalität von Pferden prägt den Umgang mit ihnen. Wahrnehmung offenbart sich über die Sprache der Menschen, wie die Sprache der Mentalität des Pferdes bei ihnen ankommt. Es ist der Mensch, der darüber die Beziehung zum Pferd sucht, sie aufbaut und aufrechterhält. Die Sensitivität des Pferdes lässt das zu oder auch nicht, sich anzunähern, es zu berühren, zu führen oder zu reiten. Über die Sprache werden dem Pferd bestimmte Signale gegeben, wie es darauf reagieren kann, damit es Vertrauen zum Menschen hat. Dann wird es sich nicht mit dem Körper vom Menschen und seiner Hand abwenden. Es bleibt ruhig und hält das aus, was ein Pferd von seiner Natur aus ängstlich macht. Die Annäherung zum Pferd kennt mehrere Wege als Methoden, um ein empfindsames Pferd ruhig und gelassen beim Menschen zu halten. Ohne die sanfte Sprache wird ein Pferd sich dem Umgang des Menschen widersetzen. Da steht auch die Mentalität in der Sprache seiner Umgangsform im Fokus der Kommunikation mit dem Pferd. Stimmt daran was nicht, muss der Mensch daran arbeiten, damit sich das Pferd freiwillig annähern und sich nicht abwendet oder unwillig reagiert.

Natural Horsemanship im freien Pferdetraining

Ich "tanze" beim Natural Horsemanship in der Freiarbeit im Rhythmus der Bewegungen des Pferdes. Dies erscheint eventuell merkwürdig zu sein. Im Gegenteil, ist es aber nicht, sondern sehr gut. Tanzen ist nur mein Begriff für das simultan dynamische Verhalten, um den Takt des Pferdes anzuregen und in Schwung zu bringen und zu halten. Pacing und Leading" aus dem NLP ist meine Führungsmethode im Trainingsverhalten mit Pferden durch Empathie und Anpassung. Merkt das Pferd das, geht es frei mit, ohne es mit Zwang anzutreiben. Es lässt sich leicht führen und ist dabei aufmerksam und entspannt. Eine topp Methode, wenn man sie richtig anwenden kann! Diese Form der Kommunikation basiert auf bewegungsgespiegelte Interaktion. Pferde reagieren nach meinen Erfahrungen gut darauf.

Erfolg in der Pferdekommunikation hat Methode! Fragen dazu beantworte ich gerne per E-Mail.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram