Werners Pferde- und Flüsterwelt
- Interessen verbinden -

Menschen sind klug

Mit ihrer Intelligenz denken sich Menschen Dinge aus, die sie in die Tat umsetzen. Dadurch können persönliche und noch weitreichendere Krisen entstehen, Wirtschaftsmärkte oder Finanzsysteme brechen ein, Betriebe werden insolvent und Arbeit geht verloren. Was haben Menschen mit ihrer Intelligenz daraus bisher gelernt? Ändern sie ihr Handeln oder geht es nach Krisenzeiten weiter wie vorher, nur intelligent anders? Was Menschen, Natur und Klima schadet kann nicht klug sein. Aber das ist den Menschen egal, die sich so verhalten, wenn es um schnelle Profite geht.

Die Eigenschaften von Pferden haben sie nicht, sonst würden sie besonnen darauf achten den Erfolg nicht zu gefährden. Viele Faktoren führen zum unkalkulierten Risiko, auch die Intelligenz von Menschen, die sich unklug verhalten, um sich mit den Erfolgen rühmen zu können, die dann aber zu einer Krise werden. Das bringen nur die Menschen in einer Welt fertig, in der sie miteinander als Partner oder gegeneinander als Konkurrenten agieren. Was daran klug sein soll bleibt die Frage, um die es den Menschen aber nicht geht. Ein strategischer Macher und wirtschaftlicher Lenker zu sein ist das Ziel ihres Verhaltens aufgrund ihrer Intelligenz, der Klugheit und des vorhandenen Know-hows. Das setzten sie für mehr Wachstum und Fortschritt ein. Wer Dinge immer wieder abwägt hat Unsicherheiten bei der Ausrichtung des Handelns. Dann kommen dabei mehr oder weniger intelligente Beschlüsse raus, die sich auf die Menschen, das Leben und Klima beziehen.

Durch Intelligenz lernt man mit Problemen umzugehen. Sie schafft auch bei den Menschen die Probleme und Krisen. Pferde haben weniger davon was Menschen als Intelligenz bezeichnen. Aber sie gehen klug und besonnen damit um und setzen sie in ihrem Leben sinnvoll ein. Darin besteht für mich ein klarer Unterschied zum Handeln von Menschen, die sich selbst und andere durch ihr Verhalten gefährden.

Ich schreibe das, weil ich mir die Frage stelle, was Menschen zu Risiken verleitet. Durch Lernen wird die Klugheit im Menschen geweckt. Nicht aus Problemen zu lernen schließt die Klugheit aus. Wer es mit einem Pferd zu tun hat wird sich ein Bild machen können was es heißt mit der Intelligenz ohne Risiko für sich und das Pferd umzugehen. Denken sich Menschen jetzt intelligente Sachen aus, die das Leben verändern, wissen sie nicht was später daraus entsteht. Pferde leben im Hier und Jetzt und so ist ihre Intelligenz ganz darauf konzentriert jetzt klug zu handeln, darin wie sie sich verhalten. Das ist unverständlich für Menschen, die sich das so nicht in ihrem Leben vorstellen können. Die Intelligenz von Pferden ist so eingestellt dass sie genau zu ihren Leben passt, das sie in der freien Natur führen würden. Von dieser Natur haben sich die Menschen entfernt. Mit meinem Blick auf den Pferdeverstand stellt sich Intelligenz für mich anders dar. Das schreibe ich auch darüber.