Werners Pferde- und Flüsterwelt
- Interessen verbinden -

Ansichten in der Einstellung zum Pferd

Die einfache Philosophie.

Spricht man über Pferdekommunikation setzt das ein Grundverständnis für Pferde, ihre Natur und Sprache voraus. Ohne das wird es mit der Verständigung zwischen den Menschen über die Grundsätze schwierig, wenn es um den Einklang in den Einstellungen zum Pferd geht.

Daraus resultiert wie mit dem Pferd gesprochen beziehungsweise geflüstert wird. Die Impulse kommen von den Gefühlen in Verbindung mit dem Grundverständnis für Pferde, ihre Natur und Sprache.

In diesem Kommunikationskreis befinden sich die Menschen. Darüber muss man sich verständigen, um die Ansichten in den Grundsätzen der Pferdekommunikation abzugleichen und in den Pferdeumgang hineinzubringen.

Dazu ist Schulung gut, am Verständnis zu arbeiten, es auszubilden und beim Pferd in der Sprache anzuwenden. Ansonsten bleibt das kommunikative Verhältnis zum Pferd wie es ist, wenn die Menschen daran nichts ändern. Dann muss nicht über Grundsätze gesprochen werden und die Menschen bleiben mit ihrer Einstellung für sich.

Das ist meine einfache Philosophie:
Pferdekommunikation ist die Natur und Sprache des Pferdes im Verständnis des Menschen.