"Fühle die Pferde"
Die große private Homepage der Kommunikation und Pferde!

Frei Reiten mit feiner HAND!

Meine Einstellung und Philosophie des Umgangs mit dem Pferd beim Reiten.

Frei bedeutet Freiwilligkeit, frei zu sein von Zwängen des Stils und der hohen Erwartungen an das Pferd und sich selbst. Diese Haltung führt zu einem anderen Verständnis des Reitens. Es werden viele Menschen von Stil geprägt, wie das Reiten zu sein hat, wie es aussehen soll und was dafür gemacht wird. Nur das bringt nicht immer die gewünschten Effekte. Schon deswegen nicht, weil es die Pferde sind, die darauf reagieren, was die Menschen mit ihnen machen. Sagt man, es geht auch anders, kommen sie in ihrem Verständnis damit mit klar. Wie soll man anders reiten und weshalb überhaupt?

Es ist keine Frage es anders zu machen, Es ist der Wille, es zu tun, der dahinter steht, mehr Freiheit in das Reiten zu bringen, den Zwang für das Pferd zu reduzieren und durch eine freie Haltung auf dem Pferd das Pferd in dessen Freiwilligkeit nicht einzuschränken. Es läuft auch ohne Zwang, wenn es positive Gefühle mit den Einwirkungen der Sprache des Menschen auf sein Verhalten zusammenbringt. 

Dies ist ein anderer Stil, frei und von Leichtigkeit bestimmt, die sich in Reitverhalten widerspielt, sowohl bei Pferd als auch beim Menschen. Die feine HAND am Zügel hat ihre besondere Sprache mit dem Pferd. Sie versteht das Pferd, weil es das kann und will. Ansonsten geht die Kommunikation auseinander und das sieht man dann als harten Ausdruck des Reitens und Umgangs mit dem Pferd. Davon bin ich entfernt. Ich benutze einen eigenen Stil, mehr zu flüstern als Druck aufzubauen, der das Pferd nur noch mehr aus der Gelassenheit bringt und zur Unwilligkeit motiviert.

Die feine HAND spricht über die Empfindung mit dem Pferd. Das ist so bei mit "Fühle die Pferde"!

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram