"Werners Themenblick"
 

Lebenswelt im Wandel von Klima und Zeit

Was heißt Stopp in Anbetracht von Wachstum?

Anhalten, statt noch mehr Fortschritt wagen, ist kein Zukunftsziel. So zumindest ist mein Gefühl für das was gemacht wird beim Wandel des Klimas dieser Zeit. Eine einfachere und bescheidenere Lebensweise deckt nicht die großen Bedürfnisse dieser Zeit ab, wenn von Wachstum die Rede ist und von den Auswirkungen der Zahlen, die sinken oder nach oben gehen. Da ist für anderes Denken kein Platz. Dieser Zustand nimmt die Menschen entweder mit oder sie fallen dabei zurück, ohne Chance darauf die Veränderungen zu ertragen. Das Verhältnis in der Lebensgesellschaft zwischen wenig zu viel ist groß und es wird noch größer. Das stresst enorm und bringt den Menschen Unruhe und Unverständnis. Das ändert sich nicht, weil es so beabsichtigt ist, wie das Leben in die Zukunft geht. Menschen wollen Erfolg und erfolgreich sein. Was Erfolg für sie ist und was Erfolg ihnen bedeutet haben sie in der Hand. Von Lebensveränderung ist die Person und Persönlichkeit betroffen. Den Dingen kann man sich nicht entziehen, die zum Leben gehören. Was sie für die Menschen bringen steht auf einem anderen Papier. Hier ist es die direkte Betroffenheit in der Lebensweise und bei der Gesundheit. Gesundheit hat man nur, wenn man auch eine dementsprechende Lebensweise und Einstellung hat. Veränderung bedingt Umdenken, wie sich Zustände zum Besseren ändern lassen.

Wo fängt das an und wie weit will man gehen? 

Ich mache mir Gedanken, die in die Lebensphilosophie dieser klima- und leistungsgestressten Zeit hineingehen. Darüber schriebe ich im meinem Blog, nicht nur über Pferde, auch über das Leben mit dem Klima und der Natur. Dann werden Life Change und Lebensoptimierung zu einem schon wichtigen Thema dieser Zeit.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram