Werners Pferde- und Flüsterwelt
- Interessen verbinden -

Digitale Pferdewelt der Menschen im Netz

Die Menschen sind hier mit ihren Informationen persönlich präsent.

Kann man da noch etwas beitragen, wodurch sich die Menschen noch voneinander unterscheidet, was sie mit Pferden tun?

Die Angebote rund um diese Welt sind auf alle Bereiche des Pferdeumgangs bezogen. Hier ist die Philosophie von Bedeutung, was man noch einbringen kann, das einen Nutzen für die Menschen hat. Dazu mache ich mir Gedanken. Zuerst hat man selbst den Nutzen davon, worüber man andere Menschen informiert, Darin liegt der persönliche Wert, weil man das selber macht. Weniger für andere, die sich im Strom der Informationen auf der Suche danach befinden. Wird man diese Menschen erreichen?

Wohl kaum. Das Netz ist riesig, was hier eingestellt und angeboten wird. Worin besteht also der Sinn zu informieren?

Um nur mit dabei zu sein braucht man das nicht. Das ist die Einsicht der Einkehr auf das Wesentliche, um das es geht. Es gibt ja schon viele andere Menschen mehr, die auch im Netz unterwegs sind und zeigen was sie in ihrer Welt mit Pferden tun. So ist das in dieser Zeit mit den Menschen im Bezug auf Pferde.

Ohne persönliche Kontakte sind alle diese Informationen wie Texte in einer Zeitung, die man täglich liest, zur Kenntnis nimmt und dann weglegt, weil schon bald die nächsten Artikel mit neuen Informationen kommen. Der schnelle digitale Konsum ist groß. Die Zeit dafür ist darauf eingestellt, was die Menschen interessiert, sie mit Pferden tun oder wonach sie hier suchen. Mit seinen Beiträgen ist man wie viele andere ein winziger Punkt im großen Netz der Anfragen in Suchmaschinen. Noch Mehr zu machen würde daran auch nichts ändern. Diese Einsicht ist Basis meiner Bewertung des Nutzens von digitaler Präsenz.

Wie man die Inhalte kommuniziert ist die Mitteilung, die bei den Menschen ankommt. Man kann noch mehr dazu sagen, wenn sich die Menschen persönlich dazu austauschen, anstatt die Texte wie in einer Zeitung zu betrachten.