Werners Pferde- und Flüsterwelt
- Interessen verbinden -

Geboren um geritten zu werden

Das erwartet die Pferde in ihrem Leben.

Reiten kann zur Sucht werden, wenn Menschen es fast jeden Tag tun. Wofür nutzen Menschen Pferde? Immer den Sattel in die Hand nehmen und auf den Pferderücken legen. Genau dafür. Das sieht man in Reitställen.
Aber ist ein Pferd nur ein Ding für diesen Zweck? Nein! Es ist ein Lebewesen, das nicht zum Reiten geboren ist. Aber schon für Leute, die sie zum Reiten benutzen. Was haben die Pferde davon? Nicht viel. Sie müssen sich gut benehmen und tun, was die Leute von ihnen wollen. Das ist alles, was sie erwarten, wenn sie fast jeden Tag Pferde benutzen.
Aber können Sie sich vorstellen, was Pferde fühlen, wenn sie geritten werden? Vielleicht ja. Das Wesen des Pferdes hat andere Empfindungen als der Mensch beim Reiten. Dieser Aspekt rückt das Reiten in ein anderes Licht. Reiten ist für die Pferde nicht jeden Tag notwendig.
Aber die Leute haben ihr eigenes Verständnis. Sie machen es! Warum auch immer? Es ist schon mehr als ein Bedürfnis der Beziehung zu einem Pferd. Was sie tun, ist immer gleich. Es passiert nichts Aufregendes. Nur wenn Pferde nicht machen, was die Leute wollen.
Die Leute versuchen, besser zu werden, um mehr beim Reiten zu können. Dafür trainieren sie. Und die Pferde müssen die Menschen unterstützen.
Aber ein Weg könnte sein, weniger zu reiten, um keinen Reitdruck in der Beziehung zum Pferd zu haben. Ich empfehle dies in Anbetracht der Natur des Pferdes. Das ist meine Einstellung zum Reiten mit Pferden.