Werners Pferde- und Flüsterwelt
- Interessen verbinden -

Glück ist persönlich

Das kann man nur selbst haben.

Es bei anderen zu suchen und dort zu finden ist ungewiss. Die Lebensphilosophie liegt beim Menschen selbst, was Glück und Zufriedenheit im persönlichen Leben ist. Darüber zu schreiben kann ein Beitrag sein, der vom eigenen Verständnis in der Vorstellung des Glücks ausgeht. Die Empfindungen beruhen auf den Faktoren, die dafür zuständig sind.

Dieses Empfinden hat der Mensch, ausgehend vom Willen an das Glück zu kommen, das man sich wünscht und erwartet. Die Lebensphilosophie lenkt die Gedanken darauf, wie man als Mensch darauf eingestellt ist und was man dafür tut. Einsicht und Einkehr haben mir dabei geholfen, ein realistisches Verständnis zu bekommen, was Glück für mich ist. Das wird bei anderen Menschen anders sein. Das macht Glück zur persönlichen Angelegenheit, individuell und einzigartig für die Menschen. 

Ich konzentriere mich auf das Wesentliche meiner Informationen im Bezug zu den Pferden, was ich dazu in meinen Texten schreibe. Das ist das Resümee von Einsicht und Einkehr. Was mich in der Pferde- und Flüsterwelt begeistert weiß ich. Bei anderen Menschen weiß ich das nicht. Das ist die persönliche Ansicht der Menschen, was sie hier antreibt und ihnen wichtig ist. Wie auch bei allem Anderen des Lebens, worauf sie sich konzentrieren.

Die Einkehr zur Einsicht geht für mich auf die Frage der Authentizität, des Scheins oder Seins zurück. Das Hamsterrad der Präsenz hält Menschen fest auf den medialen Plattformen der Präsentation. Sich hier ständig neu präsentieren zu müssen schafft Abhängigkeiten, um das Interesse anderer Menschen auf Zeit zu gewinnen. Diese Lebenspräsenz macht abhängig davon wie andere das finden und was man dafür tut, um im Netz gefunden zu werden. In meiner Pferde- und Flüsterwelt sind die Informationen die Authentizität der Präsenz, frei und unabhängig zu sein von Werbung und anderen kommerziellen Absichten in der Medienwelt. Bei mir ist Zufall der Weg mich zu finden. Das ist gut für die Zufriedenheit mit meiner Pferde- und Flüsterwelt als ein Punkt im Netz, ohne Abhängigkeit von Bewertungen mit Likes und Sternen.

Geld regiert die Welt, macht abhängig und bestimmt das Leben. Das Zahlungsmittel für Leistungen dringt tief in das Leben ein. Es treibt die Finanzströme an. Es wird auch mit dem Glück in Verbindung gebracht. Die Art zu leben muss damit bezahlt werden. Kein Weg führt davon weg. Meine Pferdephilosophie gibt der Einsicht andere Perspektiven.

Was mal angefangen hat geht wieder zu Ende. Das ist eine Frage der Zeit. Darum kommt es darauf an was man für sich daraus macht. Persönliche Präsentation und Performance erhöhen den Druck im Hamsterrad der Lebensbereiche. Entschleunigung ist die Kunst, weg vom hektischen Leben. In einer Zeit wie dieser braucht das Leben eine Neuausrichtung. Allerdings ist diese Einsicht kaum vorstellbar. Wie das Leben gerade ist wird fast alles umgedacht, komplizierter und unverständlicher gemacht, Da kommt es umso mehr beim persönlichen Glück auf Einsicht und Einkehr bei den Fragen des Lebens an. So wie das Leben ist, so kann man auch Menschen nicht miteinander vergleichen, denn jeder hat eigene Philosophien.