Werners Pferde- und Flüsterwelt
- Interessen verbinden -

Die Seele steht im Zentrum der Pferdebeziehung

Ein Thema das meine Gedanken bewegt.
Wer flüstert spricht auch mit der Seele der Pferde!
 

Was man nicht greifen kann lässt sich nicht so leicht begreifen.

In der Pferdekommunikation ist das schon etwas Spezielles.

Dazu werden sich im Allgemeinen keine Gedanken gemacht. Nur speziell ist es wichtig sich damit zu befassen, um ein tieferes Verständnis des Pferdes in der Ausbildung und beim Training zu haben. Das ist das ein besonderer Aspekt, um das Pferd in seiner Sprache besser zu verstehen.

Das ist meine Sichtweise zur Seele im Umgang mit dem Wesen der Pferde in der Pferdekommunikation. Die Menschen interessiert das nicht so sehr, weil es speziell ist. Aber mich als Trainer und Autor im Besonderen schon.

Wer fragt sich wie es der Seele des Pferdes beim Reiten und Longieren geht? Kommt das den Menschen in den Sinn?

Um das zu beantworten muss man in das Pferd hineinblicken und es in seinem Wesen fühlen. Die Harmonie der Bindung in der Beziehung zwischen Mensch und Pferd fängt bei der Seele an. Hier kann die Ausbildung in der Pferdekommunikation ein spezielles Wissen vermitteln.

An der Körpersprache zeigt sich das Wesen. Die Achtsamkeit auf die Signale bringt es dem Verständnis der Menschen näher. Eigentlich ist das einfach den Blick auf die Seele zu beziehen. Eine angespannte Körperhaltung signalisiert Stress, eine gelöste Entspannung und Lockerheit. Dazwischen wechseln Pferde in ihren seelischen Zuständen. Allgemein muss man nicht mehr darüber wissen und sich über die Seele keine Gedanken machen.

Was man schon speziell wissen sollte ist das was bei ihnen führt, denn in der Kommunikation spricht man auch mit der Seele der Pferde!