Werners Pferde- und Flüsterwelt
- Interessen verbinden -

Schule der Pferde mit Trainer

Reittraining ist auch Unterricht! 

Wieso fragen Menschen nach Reitunterricht?

Das hat mit der Gewohnheit zu tun, denn zum Lernen geht man in die Schule. Hier ist Lernen ein fester Begriff, den Menschen damit verbinden.

Aber kann man Reiten lernen damit vergleichen?

Ich meine, nur ansatzweise! Aus der Perspektive der Art und Weise, wie Menschen das Reiten erfahren, kommen die Lernmethoden eher einem Training näher als dem Schulunterricht gleich.

Auch Training ist Unterricht!

Die Fähigkeiten und Kenntnisse, um die es beim Lernen geht, entwickeln sich durch die Ausbildung des Könnens in der Kommunikation des Umgangs mit dem Pferd. Ich vergleiche diese Entwicklung mit Training in Sportbereichen.

Darum wird von mir bei "Fühle die Pferde" in der Reitausbildung anstatt Lehrer die Bezeichnung Trainer verwendet und anstelle des Unterrichts Training oder Coaching! 

Das Vorgehen ist Personal Training zur Vermittlung des Wissens, wie man sich auf dem Pferd verhält, wie man es mit feinen kommunikativen Hilfen reitet und die Reaktionen in der Sprache des Pferdes versteht. Wichtig für den Erfolg ist, wie die Lern- und Trainingsmethoden bei den Menschen ankommen.

Meine Tätigkeit bezeichne ich als Training!

Andere sagen Unterricht. Am Ende zählt der Erfolg. Darauf kommt es an. Wie man den erreicht ist eine Frage der methodischen Lernwege, die zur Anwendung kommen. Schulung findet auch beim Training statt, sowohl theoretisch als auch praktisch. Verstehen und Können greifen ineinander. Beim Training übt man das mit dem Trainer/Coach und dem Pferd.

Wer Unterricht sucht sollte an Training denken. Das ist meine Einstellung als Trainer. "Fühle die Pferde" in der Reitausbildung ist die Erfahrung des Trainings!