Werners Pferde- und Flüsterwelt
- Interessen verbinden -

Stille Kommunikation

Menschen reden viel.

Menschen reden viel, über das Leben, über Menschen oder Pferde. Sie teilen anderen ihre Wahrnehmungen, Gefühle und Gedanken mit. Sie wollen sie aus irgendeinem Grund nicht für sich behalten. Damit wollen sie etwas bezwecken. Still sein, nicht reden lässt die Wahrnehmungen im Menschen drin. Gefühle, Gedanken gehen nicht nach außen. Dabei konzentriert man sich auf die inneren Eindrücke der Sinne. Man nimmt die Umwelt wahr, ohne verbal darüber zu reden.

Über Pferde kann man das auch sagen, weil sie überwiegend nonverbal kommunizieren. Sie tun das was Menschen in der Kommunikation nicht wollen, still sein und nicht reden. Die Wahrnehmung ist ein wesentlicher Punkt der Kommunikation. Sie nonverbal zu machen stellt die Verbindung zur Sprache der Pferde her.

Schwiegen ist Gold, wenn man das in der Beziehung zum Pferd so kann, ohne zu reden. Das ist Kommunikation über die Tiefe der Gefühle zwischen Mensch und Pferd. Es ist der Kern von "Fühle die Pferde"© im Umgang mit Pferden.

Viel reden ist eine typische Eigenschaft der Menschen, nicht der Pferde. Menschen reden, diskutieren und debattieren. Pferde machen es anders als die Menschen. Die Natur verzichtet auf Reden. Hier ist es still und nonverbal in der Kommunikation.

"Fühle die Pferde"© ist der stille Weg der Pferdeverständigung. Training gibt es in Bezug auf das innere Gefühl für Pferde.