Fühle die Pferde und lass die Seele baumeln!
 

Lachen ist gesund

Lachen bringt Freude im Leben und Spaß beim Reiten!

Nicht immer gibt es im Leben Grund zum Lachen. Menschen wollen Freunde und Spaß haben, gesellig und fröhlich sein und lachen! Das Spaßbedürfnis steht bei Menschen als Gesellschaftswesen oben auf der Empfindungsskala, wo sie sich sehr wohlfühlen. Wer lacht hat auch einen Grund dafür!
Der geht von der Gesinnungslage aus und von den Empfindungen, worüber man lacht. Lachen ist ein Ausdruck von Fröhlichkeit. Es trägt zur gelösten Stimmung des Gemüts und guter Laune bei. Spaß ist ein großer Reiz zum Lachen. Wie im Leben, so kann man auch mit Pferden Spaß haben, lachen und fröhlich sein. Das muss man ja nicht lauthals tun. Auch innerlich kann Lachen gefühlt werden. Das dringt dann über die Bindung der Körpersprache nach außen zum Pferd als Verhaltenssignale vor. Wenn man die Freunde am Reiten als Spaß empfindet und dabei mal etwas nicht so funktioniert wie gedacht, dann kann das Lachen darüber die Anspannung lockern. Dann fühlt man sich freier und entspannter im Umgang des Reitens mit einem Pferd. Wer öfters lachen kann, überträgt seine positive Energie als Stimmungsbotschaft auf das Pferd. Das nimmt den Zwang aus der Kommunikation raus! Die Ausdrucksstärke der Sprache wird abgemildert. Hände und Schenkel nehmen den Druck von Pferd! Durch ein Lächeln auf den Lippen gewinnt man wertvolle Momente zur Neuorientierung auf die darauf folgenden Reithilfen. Ratsam ist, durchaus mal zu lachen, wenn es nicht so optimal mit dem Reiten läuft. Die Führung des Pferdeverhaltens wird durch das Verhalten des Menschen erreicht, beeinträchtigt sowie positiv entwickelt. Gute Laune ist das Rezept dafür! Sie entwickelt das entspannte Reitgefühl und Verhalten auf dem Pferd. Da darf und soll man auch über Missverständnisse mit dem Pferd lachen können. Nichts ist so ernst gemeint, auch das Reiten nicht, als dass man nicht darüber lachen kann! Aber blickt man  in so manche Gesichter der Menschen auf den Pferden, sieht man doch eher ernste Minen, die sich in Reitverhalten widerspiegeln. Locker bleiben, lachen und gelöst reiten, die Freude zeigen, dem Pferd Freiheit geben und die Anspannung rausnehmen, damit es sich auch lösen kann, damit wird Reiten zum Spaß für Mensch und Pferd. In der Annahme gehe ich davon aus, dass auch den Pferden diese Reitweise Spaß macht. Ich leite das davon ab, wie sich Pferde während des Reitens mit ihrem ab und zu geäußerten Ausschnaufen entspannen, wenn man das mit Freunde, Spaß und Lachen der Menschen vergleichen kann. Das Training entwickelt die entspannende Bindung über die Gefühle im Reitverhalten. Dann kann man auch Pferde mit mehr Leichtigkeit, gebisslos und weitestgehend zwangsfrei reiten, ohne allzu viel Druck auf das Pferd als Reaktion auf das Pferdeverhalten auszuüben. Lachen und ein feines, gefühlsbetontes Reiten verbinden sich in den Methoden der positiven Reitkommunikation. Dieses emotionale Rezept gibt es bei "Fühle die Pferde" fürs Leben und zum Reiten!