Fühle die Pferde und lass die Seele baumeln!
 

Logieren

Hallo Leute! Was mögen wohl die Pferde davon halten, auf Kommando in engen Kreisen und die Menschen herumgaloppieren zu müssen?

Ist das die natürliche Verhaltensweise von Pferden, in engen Longierkreisen zu galoppieren? Oder wollen sie stattdessen auf längeren graden Strecken und größeren Volten in dieser Gangart laufen?
Ach übrigens noch das: Die Pferde können das von sich aus auch freiwillig?

Schon mal darüber nachgedacht, dass das, was die Pferde tun, von der Art und Weise, wie die Menschen die Pferde longieren, abweicht!

Macht Longieren Sinn und wenn ja, wann und wieso?

Wozu kann Longieren nützlich sein?

Wie sollten sich die Menschen dabei gegenüber den Pferden richtig verhalten?

Muss sich dazu eventuell an der Einstellung zum Longieren etwas ändern?

Ich meine ja!

Aber inwieweit meine Meinung hier zählt hängt vom Verständnis der Menschen ab. Dafür werbe ich mit meinen Artikel auf der Homepage!

Man schaue in den Spiegel der Pferde und auf das Fremdbild des eigenen Longierverhaltens, das man am Verhalten der Pferde und seiner eigenen Longiersprache erkennen kann. Hier fängt das Nachdenken an!

Wer ein Pferd hat, das sich nur mit viel Druck longieren lässt, sollte damit beginnen!

Dadurch kann sich das Longierverhalten positiv ändern!

Warum den Pferden das Laufen schwierig machen, wenn es Methoden gibt, die es ihnen erleichtern?

Die Menschen können dafür etwas tun und das ändern!