Fühle die Pferde und lass die Seele baumeln!
 

Pferdetraining 

Eine wesensbezogene Ausbildung des Beziehungsverhaltens zum Menschen 

Die Trainingskomponenten sind entsprechend den Erfordernissen der Umgangsarbeit mit dem Pferd gegliedert und methodisch entwickelt. Es werden beim Training den Menschen die Trainingsanleitungen vermittelt, um es dann selbst bei ihren Pferden anzuwenden. 

Kontakttraining 
Annäherung des Pferdes daran wovor es zurückweicht, misstrauisch ist, Angst entwickelt, mit Abwehr reagiert.  

Vertrauensarbeit 
Ausbildung des freiwilligen Zugangs zum Menschen, Entwicklung der emotionalen Bindungsstärke. 

Reitausbildung 
Heranführen und gewöhnen an die Reitbedingungen, Verhaltenstraining zur Akzeptanz des Menschen auf dem Rücken, der Führung durch Reithilfen. 

Korrekturarbeit 
Umstellung des Pferdes, bei extrem widersetzlichen Verhaltensweisen, im Bezug zum Menschen. 

Methoden/ Arbeitsweisen 

Mentalitätsarbeit 
Übertragung der Ruhe des Menschen durch positive Ausstrahlung von Signalen auf das Pferd. 

Emotionaltraining 
Entwicklung gefühls-ansprechender Signale zur Verän-dung gestörten Ver-trauens des Pferdes zum Menschen. 

Führungsarbeit 
Einsatz der Hilfen und Elemente der mental-emotional auf die Sprache des Pferdes bezogene Führungssprache. 

Boden-/ Reitarbeit 
Motorische, gefühl-volle Ausrichtung und Ansprache der verhaltens-relevanten Zugangs-punkte der Verstän-digung mit Pferden. 

Was man in der Beziehungsausbildung erreichen kann ist das Ergebnis dessen, wie man auf Pferde zugeht, sie anspricht, motiviert und führt. Das Training zur Ausbildung der Fähigkeiten in der Kommunikation setzt bestimmte Methoden voraus, um auf freiwillige, sanft und gefühlvoll wirkende Art und Weise die angestrebten Verhaltensweisen zu erzielen.