Fühle die Pferde und lass die Seele baumeln!
 

Emotionalität 

Ein Baustein in der Pferdekommunikation. 

Für mich ist die Pferdekommunikation seit jeher immer etwas Besonderes durch die Einbezug der Emotionalität in die Prozesse der Mensch-Pferd-Verständigung. Das hat viel mit dem Respekt zum Tier in der Pferdebeziehung zu tun!
Rein äußerlich mögen die Verhaltensmerkmale sich punktuell von denen allgemeiner Umgangsgepflogenheiten unterscheiden. Jedoch treten die Anzeichen meiner Emotionalität bei Pferden in der Ausdrucksweise meiner Sprache hervor. Mich in dieser Hinsicht mit Pferden verbunden zu fühlen war immer die Grundlage meiner Kommunikation. Auch bei meiner Trainingsarbeit muss ich mich daran orientieren, denn im Bereich der Emotionalität gibt es keine festen Regeln, sondern Empfindungen, die sich in den Effekten der Sprache offenbaren. 
Ich habe erkannt, wie man diese mit der Gefühlswelt der Pferde in Einklang bringt. So entstand für mich das Fühlen der Pferde als eine Regel zur Vorgehensweise in der Pferdekommunikation, aber auch des Trainings meiner Sprache in der Beziehung als Mensch zu Pferden. 

Emotionalität ist der Baustein aus dem die Kommunikation besteht. Damit lässt sich das Verhältnis zum Pferd begründen, verändern, verbessern und dadurch optimaler gestalten. Diesen persönlichen Ansatz verfolge ich mit meinen Trainingsmethoden, die sowohl der Kommunikation des Menschen ein Hilfe sind als auch dem Pferd die Bindung zum Menschen leichter machen, nach den Prinzip: 
Fühle die Pferde und fühle wie du dich dabei fühlst!  
Das gilt fürs Reiten ebenso wie für alles andere des Pferdeumgangs in der Mensch-Pferdebeziehung. 
Deshalb sollte man nicht unterschätzen welche Chancen im Emotionaltraining mit Pferden liegen!