Fühle die Pferde und lass die Seele baumeln!
 

Die Gegenwart der Pferde 

Das ist der Moment des Augenblicks  

Sag deinem Pferd klar und deutlich was du gerade denkst, in deinem Innersten empfindest und mit deinem Verhalten beabsichtigst. Nur dann versteht das auch das Pferd. Sei authentisch in der Ausdrucksweise deiner Sprache und deines Gemüts. Wechsel hier gegebenenfalls die Strategie der Verständigung. 

Zögere nicht, handle spontan, direkt und konsequent, wie es Pferde tun, sonst hat das Pferd den unmittelbaren Zusammenhang mit dem Geschehen nicht mehr in seiner Perspektive und kann dein nachgelagertes Verhalten nicht mehr darauf beziehen. Und wie soll es dann deine Reaktionen, so wie du sie erwartest, begreifen. Es versteht sie immer im Moment des Augenblicks, der durch dein verzögertes Handeln für das Pferd schon vergangen ist. 
Also wundere dich nicht, wenn die Kommunikation nicht stimmt. Verstehe lieber das Pferd und verbinde das mit deinen Gedanken und Handlungsweisen.