Werners Pferdeflüsterwelt
            Mittendrin die Pferde erleben!          

Die Welt der Pferde 

Ich blicke in die Welt der Pferde hinein.

Der Mensch ist in der Mentalität der Persönlichkeit der Ausgangspunkt seines Verständnisses der Pferde.

Davon ist das Verhalten zu Pferden abhängig, das von der Gefühlslage sowie von der Sichtweise auf die Pferdewelt bestimmt wird.

Ich schreibe darüber, was sie anders, faszinierend, erlebens- und liebenswert für Menschen macht.

So wie ich die Welt der Pferde empfinde, sehe und verstehe, so erkläre ich sie in meinen Beiträgen.

Meine These zum Nachdenken:

"Pferde brauchen die Menschen nicht,
aber die Menschen brauchen die Pferde."

In der Natur leben Pferde - wo sie das noch können - ohne Menschen. Bei Menschen leben sie mit den Menschen.

Der Einfluss auf das Leben der Pferde ist groß. Darum sollt man ihnen den Anteil ihres Pferdelebens lassen und darauf Rücksicht in der Haltung nehmen.

Zu viel Menschliches, übertragen auf Pferde, beeinflusst die Lebensweise der Pferde.

Pferde haben ein Wesen, 

das sympathisch, faszinierend, gutmütig, geduldig, empathisch, vertrauensvoll, ehrlich, sozial, kraftvoll, konsequent, direkt heraus, durchsetzungsfähig, tolerant sowie nicht nachtragend, beleidigend, herabwürdigend, ärgerlich, wütend, aufbrausend, hinterlistig, streitsüchtig oder rechthaberisch ist.

Das sind nur einige Attribute bei Pferden im Vergleich mit Menschen.

Die Wesensart verleiht den Pferden besonders bezeichnende Merkmale, die bei ihnen in der Sprache und im Verhalten zu finden sind.

Sie werden in vielen Fällen außer Acht gelassen und beim Umgang oder Training ignoriert.

Das ist hier nicht so!

Wie verstehen das die Menschen beim Umgang und Reiten?

Das ist eine offene, persönliche Frage, die die Menschen für sich beantworten müssen, damit verbunden, wie sie den Blick in die Welt der Pferde verstehen.