Fühle die Pferde 
und lass die Seele baumeln! 

Pferde-Therapie

Therapeutisch sowie auch allgemein betrachtet wirken Pferde mit den Eigenschaften ihrer Wesensart einfühlsam auf körperliche und seelische Zustände ein und geben Menschen zur Aktivierung der Gedanken und Empfindungen positive Impulse. Pferde stärken das menschliche Bewusstsein und kräftigen die physische Haltung über die direkte, emotionale Verbundenheit mit dem Menschen. Das kann in der Arbeit mit Pferden beim Kontakt vom Boden aus sowie beim Sitzen auf dem Pferd erlebt werden. 
Es gibt viele Bereiche, in denen man mit Pferden üben und erfahren kann, was Menschen gut tut. Nur alleine schon der Anblick von Pferden, das Spüren der Nähe zu ihnen, sie zu berühren und zu fühlen, das weckt Emotionen, die zu positiven Reaktionen führen. Dabei gehen die jeweiligen Methoden des Trainings gehen davon aus, was dem Menschen effektiv helfen kann. 
Freuen sich die Menschen auf die Pferde und den Kontakt mit ihnen, dann werden die Effekte des Erfolgs damit verbunden sein, die man methodisch erreichen möchte. Das geschieht sanft, behutsam und einfühlsam über den physisch-psychisch verbindenden Bezug zum Pferd. 
Pferde haben besonders fein ausgeprägte Sinne, mit denen sie das innere über das äußere Wesen bei den Menschen wahrnehmen. Sie reagieren darauf, was sie dabei fühlen und erleben. Die Menschen nehmen das ihrerseits wahr, wie die Pferde sich zu ihnen verhalten. Hier spricht man auch von Spiegelbild des Pferdes. 
Diese Sinneserlebnisse sind nicht nur die Basis der medizinischen Therapie mit Pferden, sondern insgesamt gesehen auch davon was im Kontext der Kommunikation mit Pferden geschieht, so verstanden auch in der kommunikativen Pferdebeziehung des Trainings im Umgang sowie Reiten.