Fühle die Pferde 
und lass die Seele baumeln! 

Individualität fördern 

Die Individualität des Menschen ist verknüpft mit den Gedanken, Gefühlen und Verhaltensweisen in der Kommunikation. Die Entfaltung der Persönlichkeit entwickelt sich über die Sprache. Auch in der Beziehung zu Pferden spielt Individualität eine bedeutsame Rolle.

Wieso? 

Individualität fördert die Ausbildung der Fähigkeiten, um etwas Bestimmtes zu können, das sich primär auf die persönlich veranlagten Potenziale bezieht und vom Können anderer Menschen unterscheidet.

Das führt in der Mensch-Pferd-Beziehung zu unabhängigeren und selbstbewussteren Verhalten gegenüber Pferden, wobei das grundlegende Verständnis des Pferdewesens mehr im Fokus des Umgangs und Reiten steht. 

Die individuell geprägte Einstellung in der Haltung zum Pferd im Denken und Handeln wird durch das Training methodisch gefördert und entwickelt. Hier bestimmen nicht die sonst allgemein üblichen Verfahren in der Auffassung über Pferde den Weg. 

Die Methodik von Fühle die Pferde ist das Fundament dieser Form der Ausbildung. Der Weg des Lernens für Kinder und Erwachsene bezieht sich auf das Fördern durch ein kreativ gestaltetes Training der Sinne, Gefühle und des Handelns in Übereinstimmung mit der Sprache des Pferdes, nicht auf Fordern und statischen Unterricht. Dem zufolge liegen dem Konzept von Fühle die Pferde die Prinzipien der Individualität, Freiheit und Freiwilligkeit zugrunde.