Werners Pferdeflüsterwelt
            Mitten drin die Pferde erleben!          

Die magische Stimme ist keine Zauberei 

Um was geht es hier? 
Dazu diese Fragen:

Welche Worte benutzen Menschen, um mit Pferden zu reden?
Wie gut reagieren Pferde darauf?
Wie artikuliere ich mich mit meiner Stimme bei einem Pferd?
Nehme ich, je nach der Verhaltensweise des Pferdes, eine veränderte Haltung in der Sprache ein?
Was ist bei mir anders, wenn ein Pferd nicht kooperativ ist?

Die verbale Sprache nutzt die Stimme, Worte und Sätze, wie wir Menschen sie zur Kommunikation einsetzen. Das tun wir auch im Umgang mit Pferden. Menschen reden oft und gern auch mit Pferden. Sie erzählen ihnen von ihren Gedanken und dem, was ihnen auf der Seele liegt. Menschen haben den Eindruck, die Pferde hören ihnen zu. Das liegt wohl daran, weil sie sehr geduldig sind und zudem verbal nichts sagen. So können Menschen sich frei bei ihnen äußern. Ich sage dazu, wenn es hilft, dann ist es gut!
Aber kann man auch ohne / viele Worte das Gleiche erreichen?
Ich meine ja!. Ich vergleiche das mit einer "magischen Stimme". Das ist ein ganz besonderer Ausdruck in der Lautsprache oder es sind einige bestimmt artikulierte Worte, die das viele Reden ganz prima ersetzen. Für die Pferde ist das von Verständnis einfacher, für die Menschen zunächst einmal anders und ungewohnt, weniger mit Pferden zu reden. Obwohl man das ja sowieso durch Stimme und Körpersprache permanent tut. Vielleicht unbewusst, aber die Pferde nehmen es wahr und reagieren darauf. 
Dazu rate ich, sich beim Reden auf bestimmte Worte bei Pferden zu beschränken und mehr über die Körpersprache die Gefühle auszudrücken, die man bei ihnen hat. Hierbei kommt es auch auf die Intensität der Stimmlage an, die im Moment des Ausgenblicks auf die Situation mit dem Pferd angepasst ist. Also lieber weniger die verbale und dafür mehr die nonverbale Sprache benutzen. Das ist auch ein Training der Kommunikation! 
Das hat positive Auswirkungen auf das Verhalten von Pferden. Es gibt einen schönen Ausdruck, den ich sehr gerne verwende, fast so als wäre es "Zauberwort". Zusammen mit den Gesten der Körpersprache ergibt sich eine tolle und effektive Sprachweise im Umgang mit Pferden. Dazu muss die Stimmlagen ausbilden, um den richtigen Wirkungsgrad bei den Pferden zu erreichen und gleichzeitig dabei auch lernen, die Tonlage der Stimme an sich als verbale Bücke zur Pferdesprache zu verstehen. "Nichts im Leben ist so perfekt, aber man kann einiges schon noch etwas besser manchen!" Das betrifft auch die Form der Kommunikation!