Fühle die Pferde 
und lass die Seele baumeln! 

Selbstbewusstsein 

Fehlendes Selbstbewusstsein im Umgang mit Pferden stärken.

Durch neue Erfahrungen und innere Kraft steigt das selbstbewusste Denken und Handeln, das im Umgangsverhalten gegenüber Pferden seinen Ausdruckt findet. Viele Menschen fühlen sich in ihrer Kommunikation mit Pferden unsicher. Fehlendes Wissen und Erfahrungen verhindern ein gestärktes Erscheinungsbild in der Sprache zu Pferden. Hemmungen behindern die Entfaltung einer offensiv eingestellten Haltung. Die Menschen stehen sich dabei selbst auf der Bremse. Ihre inkonsequente Präsenz zeigt den Pferden die Unsicherheit, die dem Selbstbewusstsein entgegenwirkt. 
Ängstlichkeit spielt eine entscheidende Rolle, wie Pferde darauf reagieren. Menschen erkennen ihre Schwächen, aber ignorieren ihre Unsicherheiten, wenn die Pferde in dieser Hinsicht eine große Toleranz zeigen. 
Es gibt auch andere Pferde, die das nicht tun. Dann haben es die Menschen schwerer, sich bei ihnen selbstbewusst zu verhalten. Sie suchen sich Hilfe bei anderen, fragen andere. Dennoch können sie mit dem was ihnen gesagt oder gezeigt wird nicht immer allzu viel anfangen. 
Wer sich in seine Beziehung zum Pferd in solchen Situationen befindet sollte lernen mehr Unabhängigkeit durch positive Selbsterfahrungen zu erlangen. Dazu bedarf es Kenntnisse, wie man das selbstbewusst und erfolgreich umsetzen kann. 

Die bekommt man beim Training.