Werners Pferdeflüsterwelt
            Mitten drin die Pferde erleben!          

Thema: Leicht Reiten

Fühle die Pferde und fühle das Reiten!

Im Fokus der Einstellung zum Reiten steht bei mir das Pferd und was man mit dem Pferd macht. Reiten ist das Eine, das "Wie" ist das Andere, was dabei eine Rolle spielt!

Mach dir das Reiten leicht. 
Ich bilde das aus!

Die Ausbildung (oder Unterricht) unterstützt die emotionale und kommunikative Einstellung zum Pferd beim Reiten, die sich auch auf die Befindlichkeiten der Pferde bezieht. Dafür können die Kriterien im Stil des Reitens geschult werden. Im Kern geht es um die Verbundenheit mit dem Pferd über den emotionalen Weg der Kommunikation, worauf das Training beruht. Das lernt man, wenn man sich die Gedanken macht, um das Verständnis zu entwickeln, wie man das Pferd reitet! 
Leider ist es so, dass nicht alle die Reiten so denken. Das Thema "Leicht Reiten" ist vielleicht nicht für jeden Menschen einleuchtend. In diesen Fällen tritt das Bedürfnis der Pferde in den Hintergrund und Reiten ist mehr ein Zweck der Menschen, als die Notwendigkeit dahinter zu sehen, Pferde in gefühlter Art und Weise zu bewegen. Das kann einen besonderen Schulungseffekt haben, der in der Kommunikation mit den Pferden liegt. Stellt man das in den Vordergrund, dann entsteht daraus ein Sinn in der Beziehung zu Pferden. Auch das Horsemanship geht vom Umgang im Sinne der Bedürfnisse der Pferde aus. Pferde müssen nicht von Menschen geritten werden. Aber Menschen wollen sie reiten! Die Kommunikation ist weniger das Anliegen bei den Menschen. Zumindest nicht im Vordergrund der Absichten, wenn man über Reiten spricht. Dass Pferde galoppieren, wenn sie es wollen und schnell sind, wenn sie müssen, ist bekannt. Das verändert das Verständnis des Reitens im Hinblick auf das kommunikative Verhalten im Horsemanship! Die Pferdeschule macht eine Kommunikationsausbildung. Das wird oft anders verstanden, wenn es um klassischen Reitunterricht geht. Hier müssen Pferde korrekt laufen und so geritten werden! Aber was ist, wenn nicht? Dann werden Menschen schnell unsicher und die Pferde mit Nachdruck angetrieben. Meine Frage dazu ist, die man sich auch im Sinne des Horsemanship beantworten sollte: Wie kommt diese Art von Kommunikation "gefühlt" bei den Pferden an? Ich meine, die Antwort liegt in der Ausbildung der Einstellung zum Reiten. Bezogen auf meine Pferdeschule und das Horsemanship reite ich im leichten Stil. Darin trainiere ich Menschen mit ihren Pferden.

Und darum heißt es bei mir: Fühle die Pferde und fühle das Reiten in der Leichtigkeit der Harmonie!