Werners Pferdeflüsterwelt
Wege zum Erfolg - Fühle die Pferde - Kommunikation, Ausbildung, Training  

Reitfragen und du

Reiten:

Wie ist das für dich? 
Was tust du da? 
Wie ist das für dein Pferd?
Erkläre das mal dir selbst!

Hin und wieder sollte man es tun, sich das fragen und vielleicht auch noch die Erkenntnisse hinterfragen. Das kann ja nicht verkehrt sein und zuweilen dazu beitragen gedanklich mehr zu erfahren.

Was ist mit dem Pferd? 
Was macht es beim Reiten?
Wie siehst du das?

Man kann nicht davon ausgehen, dass alles gleich ist, was man macht. Und doch kommt es einem so vor. Das vermittelt diesen Eindruck des immer Gleichen. Aber was geschieht ist nicht gleich, sondern unterliegt ständigen Veränderungen. Allerdings nimmt man diese nicht mehr so genau wahr, weil vieles für Menschen im Leben sowie auch beim Reiten zur Routine geworden ist. Eigentlich schade, wenn das so ist, denn dadurch geht einiges im Hintergrund unter, was auch wichtig: Leider! Sich selbst zu fragen, "was tust du da?", bringt Transparenz in die Routine hinein.

Aber wer will das? 
Vielleicht du? 
Warum schreibe ich das?

Jeder Mensch, jedes Pferd ist anders, auch wenn dies einem nicht so vorkommt. Darum bleibt es außer Acht. Etwas mehr darüber zu wissen und zu verstehen kann nützlich sein, wenn man es doch mal braucht und es hilft. Damit verbunden ist die Einstellung dazu, wie zu vielem, was wir erleben.

Fragen zu klären ist ein Thema der Homepage. Einen Kurs gibt es in der Pferdeschule dazu, in dem man seine Fragen zur Sprache bringen kann!