Fühle die Pferde
und lass die Seele baumeln! 

Das Pferd als Kommunikationsbrücke

Können sie sich vorstellen, dass ein Pferd eine Kommunikationsbrücke ist?

Wissen sie, was damit gemeint ist?
Die Bereitschaft zur Kommunikation ist bei Menschen nicht immer vorhanden. Gerade dann, wenn es um die eigene Persönliches geht, worüber Menschen nicht gerne reden wollen. Wenn man mit Bekannten oder Fremden über etwas sprechen möchte, es aber schwerfällt, das zu tun, dann bestehen Kommunikationsblockaden.
In diesen Fällen kann das Pferd eine neutrale Hilfe sein, eine Brücke, die Menschen im Gespräch verbindet, Vertrauen schafft und dem Menschen die Last nimmt, mit jemandem zu reden. Das Pferd gibt Impulse für die Kommunikation. Es sendet Signale über die Sprache aus, die helfen, die Blockaden zu lösen, die den Menschen belasten. Allein der Zustand, dass man auf das Pferd schauen und auf die Gefühle achten kann, was es macht, wie es sich zum Menschen verhält, bewirkt positiv auf den Beginn eines Gesprächs, das auch die Gräben überwindet, die in der Kommunikation bestehen!
Die positive Wirkung des Pferdes, auch über nicht Alltägliches und Allgemeines zu sprechen, hilft beim Informationsaustausch und bei der Lösungsfindung, wie man schwierige Situationen bewältigen kann, die auf dem Menschen lasten. Das Pferd ist in der Sprache seiner Wesensart dafür geeignet, die Achtsamkeit auf das "Innere Ich" zu verstärken und die dadurch gewonnene Energie in das Gespräch einzubeziehen. Über diese Brücke entsteht die Verbindung zwischen den Menschen, sich verständigen und verstehen zu wollen.
Der Effekt des Pferdes trägt dazu bei, sich auch über sensible und anspruchsvolle Themen zu unterhalten. Wobei man den Dialog auch auf das Pferd beziehen kann. Das macht es einfacher über manche Dinge zu reden!
Der Vorteil hier: In Bezug zum Pferd ist die Kommunikation des Personal Trainings zur Problem- und Stressbewältigung leichter.