Werners Pferdeflüsterwelt
            Mitten drin die Pferde erleben!          

Die Lebensfrage des Erfolgs

Leben und Erfolg sind eng miteinander verbunden und den Menschen wichtig! Was tun sie dafür und wie gehen sie damit um?

Immer der Sieger zu sein ist anstrengend und erfordert ständige optimale Präsenz in den Leistungen. Ein Leben voller Anspannung und Stress, ohne Entspannung und Ausspannung. So krass könnte es sein, das Leben auf der Siegerautobahn. Ein Leben auf Vollgas getrimmt. Trainieren und arbeiten für den Erfolg, was der Mensch leisten kann, um Leistungen zu bringen. Die Präsentation der Persönlichkeit gehört dazu, sich mit seiner Leistung zu zeigen, nach der Devise: Erfolge sicherstellen, komme was will. Dafür wird alles getan. Und dann plötzlich das: Man ist Verlierer, die Leistungen schwinden. Die Konkurrenz sitz permanent im Nacken. Der Erfolgsdruck wird immer stärker, die Leistungspotenziale sind ausgeschöpft und man ist nahezu müde und erschöpft. Und dennoch soll und muss es weitergehen. Das Leben hängt davon ab. Wie gut kann man damit leben, dass die Welle des Erfolgs auch mal zu Ende geht? Wie fühlt man sich, wenn man nicht mehr in der ersten Reihe steht, sondern hinter anderen seinen Platz bekommt, die sich mit den Leistungen nach vorne geschoben haben, dorthin wo man auch schon stand? Die Motivation des Erfolgs geht von der Persönlichkeit, den Fähigkeiten, Künsten, Tätigkeiten sowie den Geltungs-, Leistungs- und Lebensbedürfnissen aus. Das Interesse möglichst vieler Menschen, ja der Welt, ist für den Erfolg wichtig und wertvoll zugleich, denn Menschen leben auch davon, erfolgreich sein zu müssen. Aber um welchen Preis? Was müssen sie alles dafür leisten und wie sieht das Leben für sie aus? Alles geht einmal zu Ende, ist vergänglich und hat keinen Wert mehr für das Interesse der Menschen, die sich früher für die Leistungen begeistern konnten. Dann nimmt man im Leben einen anderen Platz ein, von dem aus eventuell noch etwas von seinen Leistungen an die Menschen weitergeben kann. Man ist kein Macher mehr, sondern ein Kommentator seines vergangenen Lebens und seiner Lebensleistungen. Schön, wenn diese noch bei den Menschen aufgrund der Prominenz der Persönlichkeit gefragt sind. Das macht die Leistungen auch in der Zukunft weiter attraktiv. Nur ist das nicht immer so. Nur wenige haben das erreicht. Ansonsten verschwindet die Persönlichkeit in der Masse der Menschen und aus den Blicken des Erfolgs. Die Welt will Erfolge sehen, Erfolgsmenschen bewundern und sich für sie und ihr Leben interessieren. Aber was kommt danach, wie geht es den Menschen, wenn die Zeiten sich gewandelt haben, die Gesundheit leidet, die Energie nicht mehr so vorhanden ist, wie das einmal war. Wir Menschen werden älter.  Damit verändern sich auch die Zustände in uns. Wir müssen das lernen, akzeptieren und Wege finden, wie wir damit umgehen. Lebensfragen stellen sich immer wieder. Sie müssen beantwortet und bewertet werden. Aufhören oder weitermachen, solange es geht? Oder mehr Entspannung im Leben suchen, aus dem Kreis des ständigen Erfolgs heraustreten und den anderen, neuen Karriere- und Erfolgsmenschen das Erfolgsfeld überlassen? Dafür braucht es rechtzeitiges Handeln mit der richtige Einstellung für Veränderung. Durch Unentschlossenheit kann es zu spät sein, seinen Weg zu ändern. Für Menschen ist Erfolg eine Lebensfrage. Danach richten sie ihr Leben aus. Mit welchen Methoden sie das tun ist eine Angelegenheit ihrer Möglichkeiten. Das unterscheidet den Erfolg der Menschen.