Werners Pferde- und Flüsterwelt
- Interessen verbinden -

Sonne, Klima, Erholung

Wenn die Sonne scheint erwärmt das die Erde und es bringt bei den Pflanzen und Menschen neue Kräfte hervor.

Aber das Klima ist noch nicht gerettet.

Die Auswirkungen der Sonnenstrahlung dürfen Menschen und Natur nicht gefährden. Noch ist das so!

Man weiß wie empfindlich die schützende Hülle der Erde ist. Die lebenswichtige Atmosphäre ist einzigartig bei den Planeten unseres Sonnensystems. Je dünner und durchlässiger sie ist, desto höher sind die UV-Strahlen, die auf die Erde treffen. Davor sind die Menschen mit ihrer Haut nicht geschützt.

Die Sonne ist gut für das Leben. Sie beflügelt die Psyche der Menschen.

Sie wärmt nicht nur, sondern lässt die Temperaturen ansteigen, taut das Eis der Pole und Frostböden auf, bringt Gletscher stärker zum Schmelzen und sorgt dafür dass die Meeresspiegel ansteigen oder die Böden trockener und ertragloser werden. Das hat gravierende Folgen für das Leben auf der Erde. Es verändern sich Lebensräume für Pflanzen, Tiere und Menschen.

Von der äußeren Hülle und Atmosphäre hängt das Leben ab, wie es sich in der Zukunft entwickeln wird.

Das hat sich seit Millionen von Jahren entwickelt und es ist jetzt eine Frage der Zeit, wie viel es braucht bis das anders sein wird.

Wir Menschen beeinflussen das mit unserer Verantwortung für das Klima.

Daran gibt es keine Zweifel mehr. Das ist wohl jedem bewusst, auch dann, wenn die Sonne scheint und sich die Menschen dadurch an vielen schönen Orten dieser Welt erholen. Aber auch hier muss das nachhaltig sein zum Schutz der Natur und des Klimas, das die Erholung möglich macht.