Fühle die Pferde
und lass die Seele baumeln! 

Das Gefühl für Pferde im Bauch!

"Fühle die Pferde in deinem Bauch und du wirst sie auch mit deinen Gedanken berühren und fühlen."

Kopf und Bauch sind emotional miteinander verbunden. Die Innere Mitte sendet dazu Signale an das Zentrum des Geistes, die hier dein persönliches Empfindungsbild des Pferdes erzeugen, welches du gerade von ihm hast. Die Gefühle werden zur Stimmung deines Pferdeerlebnisses. Du fühlst dich darüber mit den Gedanken im Einklang, in Harmonie des Verhaltens mit dem Pferd. Das ist nicht nur theoretisch so. Das sind praktische Erfahrungen der tiefgehend wirkenden Verbindung zwischen dir und dem Pferd.
Pferde sprechen ja zu dir nicht mit Worten. Deswegen schon fühlen sie den Menschen und gehen darüber den Gleichklang mit dem Menschen ein, wenn der sich zu den Pferden ebenfalls wortlos/ still schweigend emotional verhält. Das ist logisch erklärbar und ergibt in der Kommunikation über die Gefühle einen Sinn! So fremd ist das den Menschen nicht. Jedoch haben sie das vielleicht nur selbst noch nicht so verstanden, dass es die emotionalen Verbindungen sind, die die Sprache steuern und die Gedanken, die mit den Gefühlen für das Erlebnis der Kommunikation verantwortlich sind. Wie hier der Ausschlag ist, im positiven sowie negativen Empfindungsbereich, so erlebt man seine Verbindung zu den Pferden:
ganz ohne Worte, mit Bauch und Kopf, mit Seele und Herz!
Dieser Vergleich stehen sinnbildlich dafür, wie sich Pferdekommunikation fühlen und erklären lässt, für all die Menschen, die sich das so nicht vorstellen können, die selber nicht genau wissen, wie das ist, wie sich das anfühlt. Was man bei Pferden spürt und denkt in ihrer Nähe, beim Kontakt im Umgang und Reiten. Harmonie ist das sinnliche Ziel einer Sprache, die dadurch entsteht, wie der Mensch das Pferd fühlt. So versteht er/sie es auch in der Sprache.
Die Intention der "Fühle die Pferdeschule" macht das deutlich: von Bauch bis Kopf, was "Fühle die Pferde" ist. Das kann man hier trainieren!