Fühle die Pferde 
und lass die Seele baumeln! 

Mensch, Pferd, Fehler

Fehlerhilfe und Fehlermanagement

Wann ist was ein Fehler und was führt dazu?
Bei der Beurteilung kommt es auf die Einstellung dazu, die Perspektive und das Ergebnis an, das vom eigentlich Erwarteten abweicht. Was für Menschen richtig oder falsch ist entspricht der persönlichen Einschätzung. Manches ist für die Einen falsch, für andere noch nicht so ganz oder auch gar nicht falsch. Verbindliche Vorgaben und Regeln dienen den Vergleich dessen was falsch ist oder nicht. Für die Menschen ist es eine Ermessensfrage, was ein Fehler ist. Wer etwas als Falsch oder Fehler empfindet hat die Chance zur Korrektur, sollte das notwendig sein. Beim Umgang mit Pferden stellt sich diese Frage dann, wenn man daraus lernen will, etwas besser zu können als zuvor. Dafür gibt es Ansatzpunkte, wo das so sein könnte. Aber das hängt von der Einstellung der Menschen zu Fehlern ab, was sie dagegen tun. Auch dieses Thema lässt sich in der Breite auf andere Lebensbereiche beziehen. Fehler entstehen überall, wo Menschen sind! Das ist der Unterschied zu Pferden! Mit Pferden kann man lernen, was Fehler sind und wie man damit umgeht. Pferde spiegeln sie den Menschen zurück! Nicht nur beim Reiten lassen sich Fehler erkennen, korrigieren und vermeiden. Das betrifft generell die Kommunikation! Der Mensch entscheidet sich dafür oder tut nicht dagegen. Für manche Menschen ist alles gut und richtig, obwohl aus anderer Fremdperspektive Fehler erkennbar sind. Man sollte Menschen nicht von ihrer Meinung abbringen, wenn sie sich in ihrer Einstellung nicht verändern wollen! Als Mensch entscheidet man für sich über das was richtig oder falsch ist. Darüber kann es zu Meinungsverschiedenheiten geben. Das ist ein Frage persönlicher Grundansichten und Einsichtigkeit. Wer Veränderung will, der tut das, lernt, trainiert und übt sich in der Korrektur im Umgang oder Reiten.
Ich nenne das "Fehlermanagement" mit Plan und Ziel, um aus Falschem Richtiges zu machen! Das Trainingskonzept der Pferdeschule hilft, wenn man diese Hilfe sucht!
Wer sagt, ich weiß ich mache Fehler, der meint das auch so! Für die Hilfe ist Einsicht  wichtig. Sie muss reifen. Daraus ergibt sich die Selbsterkenntnis, die man braucht, um daran zu arbeiten, die erkannten Fehler zu beheben. Das erfordert das Wissen, worin die Fehler bestehen und erfordert entsprechende Methoden, wie man lernt es richtig zu machen. Gerade Fehler, die man bei Pferden macht, haben meist ihren Ursprung beim kommunikativen Verständnis der Pferde. Fehler klären sich dadurch, dass mehr Einsicht geschaffen wird und die Fähigkeiten an den Punkten weiter ausgebildet werden, die die Fehler betreffen. Fehler erzeugen bei den Menschen negative Erlebnisse, schlechte Gefühle und Erfahrungen. Fehler ergeben sich häufig in der Kommunikation mit Pferden. Aber nicht nur dort, sondern in vielen anderen Bereichen des Lebens.  Fehleinschätzungen, Fehlreaktionen, Unachtsamkeit, Missverständnis, Überschätzung, Leichtsinn oder Unwissenheit können zu Fehlern führen. Sich Fehler einzugestehen ist besser als sie schön oder klein zu reden. Was gegen Fehlen zu tun auch, für ein gutes Gefühl! Aus Fehlern lernen ist mit Erfahrungen und Veränderung verbunden, die zum Besseren führen!