Fühle die Pferde
und lass die Seele baumeln! 

Optimierungen und Pferdekommunikation 

Zwei Verfahren führen zusammen.

Optimierungen sind ein wichtiger Teil des Lebens der Menschen in Bereichen, auch den persönlichen, wo Veränderungen zu Fortschritt und Weiterentwicklung führen!
Inwieweit und in welcher Hinsicht Optimierung erforderlich, gut und effektiv ist, das hängt vom Bedürfnis danach ab. Wie dieser Prozess erfolgt und wie erfolgreich dieser im Ergebnis ist, das braucht Methode. Menschen tun das von selbst, sich zu optimieren, soweit sie es wollen und können, daran zu arbeiten, Gedanken und Gefühle neu auszurichten, die zur Optimierung beitragen. Die Umsetzung schafft neue, bessere Werte, die auch Vorteile für die Menschen haben.
Man soll sich optimieren und neue Wege gehen, um Verbesserungen zu erreichen. Worin auch immer der Bedarf besteht, sich mit den Chancen zu befassen, die in der Veränderung liegen. Das sorgt für Motivation, daran zu arbeiten. Ich nutze die Optimierung in meinen Lebensbereichen sowie in den Beziehungen zu Pferden. Auch was ist darüber schreibe. Nichts ist so perfekt und optimal, als dass man es nicht noch hier und da optimieren könnte.
Schaut man hin, denkt darüber nach, dann bekommt man neue Ideen, an welchen Stellen man was verändern kann. Das könnte man auch Überarbeitung nennen, auf Dinge und Abläufe aus einer veränderten Position zu schauen, um die Veränderungen einzuleiten.
Auch der Pferdeumgang lässt sich optimieren, sowie das Reiten und die Sprache mit Pferden, sollte es hier Erfordernisse geben. Diesen Bereich fasse ich unter der Pferdekommunikation zusammen. Das Training bietet hier Wege und Verfahren zur Optimierung an. Das strahlt auch in andere Lebensbereiche hinein. Das weniger auch mehr sein kann ist ein Argument dafür, sich zu optimieren. Zufriedenheit ist ein weiteres, wenn man es getan hat und erfolgreich ist. Geduld und Ausdauer sind Teil des Prozesses, der zur Veränderung führt.

Was kann man tun?

Nicht alles auf einmal wollen
Das Wichtige kommt zuerst.
Die Möglichkeiten prüfen.
Das Können einschätzen.
Das Ziel fixieren.
Den Optimierungsweg planen.
Sich nicht zu viel vornehmen.
Stopppunkte setzen.
Zwischenergebnisse prüfen.
Bei Bedarf den Weg korrigieren.