Fühle die Pferde
und lass die Seele baumeln! 

Lebensbahnen

Eine Philosophie!

Das Leben verläuft in vielen Bereichen vergleichbar mit den bekannten "Murmeltiertag"! Alles wiederholt sich, ist gleich! Tag für Tag lebt man im gleichen Trott. Es sei denn, man erkennt und ändert das! Dazu reichen schon punktuelle Veränderungen und Abweichungen. Jedoch nicht alles lässt sich anders machen als es ist. Das Leben hat Bahnen, in denen sich die Menschen bewegen. Ein Ausbruch kommt einer persönlichen oder gesellschaftlichen Entgleisung gleich. Das sollte man nicht tun. Im Konsens ist das aber schon möglich! Zu viele Widerstände, Blockaden und Hürden gibt es, die Menschen von diesen Vorhaben abhalten. Einige sind berechtigt. Welche nicht, das muss man für sich bewerten. Leben heißt auch miteinander zusammenleben, Regeln einhalten, Gesetze beachten, sozial und solidarisch sein! Alleine für sich zu sein gibt dem Menschen mehr Freiheit und Unabhängigkeit in gewissem Maße. Wie man diese Chancen nutzt, kann das Gefühl des eintönigen "Murmeltiertages" verändern. Das muss man verstehen, erkennen und lernen damit umzugehen. Mit den Gedanken fängt es an. Mit Glück und Zufriedenheit geht es voran!
Das ist für mich eine Philosophie des Lebens, der Menschen auf dieser Erde! 

"Fühle die Pferde" ist eine von vielen Sichtweisen des Glücks, mental-emotionaler Verbundenheit mit Pferden durch Kommunikation, durch Lernen von Veränderung des Umgangs, des Reitens, durch Ausrichtung der Gefühle auf das Wesen des Pferdes, den Einklang darin zwischen Mensch und Pferd!
Dafür habe ich auf meiner Homepage themenbezogen noch andere Formulierungen. Alle haben denselben Bezugspunkt. Man kann das beim Pferdekontakt und Reiten erfahren, aufs Leben übertragen, in den Job mitnehmen, wo immer man das möchte. Die Transformation der Gedanken und Gefühle in der Sprache der Kommunikation wird von der Philosophie begleitet. Man kann daraus lernen, wenn das Wunsch und Wille ist, sich damit zu befassen. Die "Fühle die Pferde-Philosophie" hilft dabei!