Fühle die Pferde
und lass die Seele baumeln! 

Thema Reiten 

Das ist eine Einstellungsgeschichte.

Im Fokus steht das Pferd in der Kommunikation und was man mit dem Pferd macht. Reiten ist das Eine, das "Wie des Reitens" das Andere, das hierbei für mich eine Rolle spielt!

Reitausbildung sollte, wenn nicht sogar "muss", die Belange der Pferde in den Umgang und Unterricht einbeziehen. Das unterstützt die kommunikative Einstellung beim Reiten zum Pferd. Die Kriterien dafür können durch die Lernmethodik in der Reitausbildung geschult werden, sodass die Stilform des Reitens beibehalten werden kann. In Kern geht es um die innere Verbundenheit im Reiten von Mensch und Pferd über den Weg der Kommunikation, worauf das Training beruht. Das lernt man nur, wenn man sich auch dazu die entsprechenden Gedanken macht, um das Verständnis zu entwickeln, wie und wieso man mit Pferden reitet! 
Leider ist es so, dass nicht alle so denken. Das Thema ist vielleicht nicht einleuchtend. In diesen Fällen tritt das Bedürfnis der Pferde in den Hintergrund. Dann ist das Reiten mehr Selbstzweck zum Vergnügen der Menschen, die ihren Spaß dabei haben, als die Notwendigkeit, Pferde auf diese Weise zu bewegen. Mal abgesehen davon kann Reiten einen Schulungseffekt haben, der in der Kommunikation mit den Pferden liegt. Stellt man diesen in den Vordergrund, dann entsteht daraus ein Sinn in der Beziehung zu Pferden. Auch das Horsemanship geht vom sinnvollen Umgang im stellvertretenden Sinne der Bedürfnisse der Pferde aus. Das bedeutet: Pferde müssen aus ihrer Sicht nicht geritten werden. Aber Menschen wollen reiten! Die Kommunikation ist wohl kaum das Haupanliegen bei den Bedürfnissen der Menschen. Zumindest kein im Vordergrund stehendes, wenn man über das Verhalten beim Reiten spricht. Das Pferde von selbst galoppieren, wenn sie wollen und auch sehr schnell, wenn sie müssen, ist bekannt. Dadurch verändert sich das Verständnis des Reitens aus der Sicht der Pferde. Diesen Aspekt in die Reitweise einzubringen ist ein Schritt hin zu mehr Pferdeverständnis im Reiten und Umgang mit den Pferden, bezogen auf das Kommunikationsverhalten im Horsemanship! Die Pferdeschule ist auch Kommunikationsausbildung im Reiten. Das wird oftmals anders verstanden, wenn es Menschen um ihre Erwartungen im Reitunterricht geht. Hier müssen Pferde laufen, damit sie mit ihnen reiten können! Aber was ist, wenn nicht, dann werden die Pferde angetrieben, damit sie sich bewegen. Ja, das gehört auch zum Reiten. Die Frage dabei ist, die man sich im Sinne des Horsemanship beantworten sollte: Wie kommt diese Kommunikation "gefühlt" bei den Pferden an?