Fühle die Pferde
und lass die Seele baumeln! 

Menschen, Pferde, Herz 

„Es ist eine persönliche Herzensangelegenheit, wie man Pferde fühlt.“ 

Die kann man in Worte fassen, wenn man darüber redet!
Ich möchte in diesem Beitrag auf die Stimmung eingehen, die man emotional in der Beziehung zu Pferden erleben kann. Inwieweit das Menschen interessiert steht im Bezug zu ihrem Verhältnis zu Pferden, ihrem Gefühlen und dem Ausdruck ihrer Empfindungen im Umgang mit Pferden. Davon zu reden trifft nicht immer den Punkt gemeinsamer Verständigung. Menschen müssen in der Pferdekommunikation dafür offen sein. Mit Herz ist die innere Stimmungslage gemeint, der Zustand von Empfindsamkeit, bezogen auf die Rückkopplung mit dem Pferd. Auf das Erlebnis des Miteinanders von Seele, Mensch und Pferd. Jeder Mensch findet dafür seinen persönlichen Ausdruck, sofern man das in dieser Hinsicht spürt. Emotionen sich persönlich! Manch einer behält sie für sich oder spricht sie über Stimme und Verhalten offen aus. Glücks- und Erfolgsgefühle lassen sich nicht so unterdrücken. Sie müssen von innen raus. Es gibt aber auch leise, stille Empfindungen in der Pferdekommunikation, die nicht so kraftvoll nach außen dringen. Das sind meist die feinen Gefühlserlebnisse in der Beziehungsstimmung des Menschen zum Pferd.
Genau deswegen kann und sollte man darüber reden, sich darin mit anderen Menschen verständigen, die ebenso ihre emotionalen Momente mit anderen teilen möchten. Einfach deshalb, um zu erfahren, wie es den anderen Herzen der Menschen ergeht, wenn sie die Pferde fühlen. Daraus die Erkenntnisse für das verbindende des Herzens auf die Pferde zu übertragen bewegt die Menschen in ihren Emotionen im Umgang mit Pferden. Mit dem Herzen fühlen können ist hier symbolisch zu verstehen, um es in Worte zu fassen, in der Pferdekommunikation dem Bedürfnis, über diese Angelegenheit zu reden, einen Stellenwert zu geben. Das gehört zur Pferdeschule dazu!